Kommerzialisierung von RSS-Feeds

In der Blog-Welt ist der große Unmut ausgebrochen: Dürfen RSS-Feeds von anderen weiterverwendet werden? Ist das illegal? Ist so etwas unmoralisch? Oder nur bei kommerzieller Nutzung? Gilt das dann aber auch für Google News oder Blog-Suchmaschinen wie daypop? Mittlerweile hat schon das laute anwaltliche Säbelrasseln begonnen. Eine lesenswerte, weil intelligente Argumentation für das dahinter stehende Lagerdenken liefert übrigens Kristian. Auch wenn nicht jeder versteht, warum es grundsätzlich böse ist, Geld verdienen zu wollen oder das Medium zu wechslen (iiih, IMAP?), wenn man seinen Nutzern den Content von Dritten zugänglich macht. Der Seitenblick-Redakteur versteht die Aufregung auch nicht recht, aber das will nichts heißen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.