Keine Angst vor Einträgen in RSS-Verzeichnisse

Da die Zahl der RSS-Verzeichnisse in der letzten Zeit sehr zugenommen hat, habe ich hier eine Liste von deutschen RSS-Verzeichnissen zusammengetragen.

Nofollow oder Follow

Im Zusammenhang mit RSS Verzeichnissen gibt es auch immer wieder die Diskussionen über “Follow” und “Nofollow”. Pauschal gesagt, ist ein Follow-Link besser als ein Nofollow-Link, aber ein Eintrag lohnt sich in beiden Fällen. Denn: Sinn und Zweck eines RSS-Verzeichnisses ist, seinen Inhalt innerhalb eines starken RSS Verzeichnisses zu platzieren, um damit neue Leserschaft zu bekommen. Da der RSS-Feed meist nur mit einem Textanriss dargestellt wird, klickt der User sich zum Anbieter des Feeds mit maximal zwei Klicks durch. User, die RSS-Feeds interessant finden, abonnieren sie dann im besten Fall. Das Platzieren des RSS-Feeds in großen RSS-Verzeichnissen ist demzufolge nur eine Art der Bekanntmachung bzw. den eigenen Feed zu pushen. Und jeder weiß im Zusammenhang mit Backlinks: Masse ist nicht Klasse – sondern themenrelevante Links sind auschlaggebend. Ein weiterer Punkt ist, dass Google Nachtrag: Yahoo und ask.com (http://www.sistrix.de/news/604-wie-suchmaschinen-nofollow-links-behandeln.html) zwar den Nofollow-gekennzeichneten Links keinen Trust von der ausgehenden Seite vererbt, aber sehr wohl diese Links verfolgt. Gerade in großen Verzeichnissen mit hohem Pagerank werden die Inhalte der Feed-Betreiber schneller von der Suchmaschine erfasst.

Angst vor doppeltem Content

Die Feed-Betreiber müssen keine Angst vor doppeltem Content auf den RSS-Verzeichnissen haben, da Google die verlinkte Quelle erkennt und somit eindeutig ist, wer Urheber des Inhaltes ist. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kürzt seine Inhalte in den RSS-Feeds oder schreibt für seine Feed-Items eigene kurze Descriptions.

RSS-Verzeichnisse

www.rss-verzeichnis.de (PR 8 )
www.rss-nachrichten.de (PR 7)
www.gorss.de (PR 6)
www.rss-portal.com (PR 6)
www.rsskatalog.de (PR 5)
www.rss-verzeichnis.net (PR 4)
www.rss-point.de (PR 4)
www.all4rss.com (PR 4)
www.web-feed.de (PR 4)
www.freshfeeds.de (PR 4)
www.mixano.de (PR 4)
www.rss-portal.biz (PR 4)
www.rss-katalog.com (PR 4)
www.rss-script.de (PR 4)
www.rss-anzeigen.de (PR 3)
www.wegweisendes.de (PR 3)
rss.seducy.de (PR 3)
www.rss-verzeichnis.biz (PR 2)
www.rss-spider.de (PR 2)
www.seo-rss.de (PR 2)
www.rss-world.de (PR 1)
www.rss-matrix.de (PR 1)

Newcomer:

www.free-rss.de
www.nur-online-news.de
www.rssads.de

You may also like...

1 Response

  1. Stephan sagt:

    Hi Ronny,

    schöne Aufklärung über Follow/No-Follow.

    Eine Anmerkung habe ich allerdings zu: “Ein weiterer Punkt ist, dass Google zwar den Nofollow-gekennzeichneten Links keinen Trust beimisst, aber sehr wohl die Links vorfolgt.”…

    Dieser Teil ist nicht ganz korrekt. Ein No-Follow Link wird von Google NICHT verfolgt; Page-/TrustRank nicht vererbt. Natürlich wird die verlinkte Seite immer noch gespidert allerdings nur dann, wenn die Seite einen weiteren Link von einer anderen Quelle erhält bzw. der Bot die Seite bereits kennt (durch Anmeldung, Toolbar-Abfragen, etc.)

    Dennoch würde auch ich sagen, dass sich No-Follow-Links lohnen: es sind ja nicht nur Bots im Netz unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.